Themenbild

Klassische Massage

Seit vielen Jahrhunderten dient die Massage zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Die klassische Massage ist die am weitesten verbreitete Massageform. Ob kräftig oder entspannend entscheiden Sie selbst. Die klassische Massage regt die Durchblutung an, entspannt die Muskulatur.Sie gibt dem Menschen Vitalität und Kraft zurück.

Typische Beschwerdebilder sind:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen durch verspannte Nacken- und Rückenmuskulatur
  • verhärtete Muskulatur
  • Bewegunngseinschränkungen durch verspannte oder verkürzte Muskeln

Samuel Hahnemann empfiehlt Massagen

Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, empfahl 1810 als ergänzende Behandlung zur Homöopathie im Organon §290: „das sogenannte Massieren durch eine kräftige, gutmütige Person welche den chronisch krank Gewesenen, der zwar geheilt, aber noch in langsamer Erholung begriffen ist und noch an Abmagerung, Verdauungsschwäche und Schlafmangel leidet, die Muskeln der Gliedmaßen, der Brust und des Rückens ergreift, sie mäßig drückt und gleichsam knetet. Dadurch wird das Lebensprinzip angeregt, in seiner Gegenwirkung den Tonus der Muskeln und ihrer Blut- und Lymphgefäße wieder herzustellen.“

Teilmassage

Um ganz gezielt einzelne Körperpartien anzuregen ist eine Teilkörpermassage die richtige Wahl. Rückenmassage, Fußmassage oder Handmassage - was tut Ihnen am meisten gut?. Auch eine Gesichtsmassage für ein strahlendes Ausssehen und entspannter Muskulatur kann einzelnd gebucht werden.

Massagedauer 30 Minuten,1 Stunde bis max. 1,5 Stunden (je nach Wunsch)

Haben Sie noch Fragen? - rufen Sie mich gerne an oder kontaktieren Sie mich per Email. Gerne reserviere ich Ihnen auch einen Termin.